Burgbrennen in Koxhausen
Page 1 of 1
Burg- oder Hüttenbrennen ein alter Brauch in der Eifel bei dem der Winter verbrannt wird. Alles das passiert am ersten Sonntag nach Fastnacht. Die Dorfjugend sammelt Stroh, Holz usw. und macht ein großes Feuer mit dem Stroh gebundenen Symbol einer Puppe (sieht aus wie ein Kreuz) in der Mitte. Außerdem sammeln sie Eier die dann abends in gemütlicher Runde gebacken werden. Hier sind einige Eindrücke aus verschiedenen Jahren im Bild festgehalten, viel Spaß beim anschauen!!








































Erstellt von Ludwig Z. .Fotos von Ludwig Z., Albert B.,Helmut J.,Rita E.