Zurück Dorfnachrichten Altar2012

Altar2012

In Koxhausen kommt ein von russichen Kriegsgefangenen aus dem 1. Weltkrieg hergestellter Altar wieder bei der Fronleichnamprozession zu neuen Ehren. Margarete Hoffmann hatte den Altar seid zig Jahren immer sorgfälltig gelagert und zu Fronleichnam aufgebaut Zum letzten mal wurde der Altar Anfang der 1990 Jahre von der Familie Hoffmann aufgebaut. Danach wurde er wieder sorgfälltig eingelagert. Doch der Zahn der Zeit und die Holzwürmer nagten an dem schönen Teil, bis Kaplan Sebastian Peifer bei einem Krankenbesuch von dem Altar erfuhr. Er war so begeistert und sorgte dafür das der Altar restauriert wurde. Der Restaurator Norbert Klinkhammer aus Neuerburg hat den Altar wieder in altem Glanz erstehen lassen. Am Samstag den 09.06.2012 ist die Fronleichnamsprozession gewesen bei der der Altar zum erstenmal nach dem Restaurieren wieder dabei war. Und die Feuerwehr Koxhausen trug den Baldachin

Page 1 of 1


















Fotos Ludwig Ziwes